Wer Sprachen lernen will, muss sich heutzutage nicht mehr zwangsläufig in die Volkshochschule bewegen oder teure Sprachkurse belegen. Ein niedrigschwelliges Angebot zum Erlernen von grundlegenden Sprachkenntnissen bietet die Webseite duolingo.com

In deutscher Sprache können dort derzeit Englisch und Französisch gelernt werden. Das System macht dabei viel Spaß und motiviert dran zu bleiben. Fortgeschrittene können mit einem Test vorspringen und sich auf diese Weise die unnötige Wiederholung von Grundlagen ersparen. Generell wird die Sprache in Form von Quizfragen (Übersetzen, Hören, Schreiben, Sprechen) geübt und geprüft. Verschiedene Lösungsalternativen in den Aufgaben sorgen dabei für schnelle Erfolge. Tipps und Erklärungen zu den Sprachen sind allerdings rar gesät. Unter jeder Lektion gibt es kurze Hinweise zur Grammatik, darüber hinaus aber kaum Input.

Für abgeschlossene Aufgabenkomplexe und Fähigkeiten sowie das Erreichen neuer Levels erhält der Lernende sogenannte Lingots. Diese sind virtuelle Währung und ermöglichen zusätzliche Funktionen. Ebenfalls mit Lingots belohnt wird ein Streak von mehreren Tagen, also die regelmäßige Nutzung des Lernangebots. Die tägliche Erinnerungsmail kann zwar nerven, ist aber doch eine gute Sache zur Überwindung des inneren Schweinehundes.

In deutscher Sprache sind bislang nur Englisch und Französisch verfügbar. In Kürze wird wahrscheinlich noch die spanische Sprache folgen. Entwicklungsstände der Sprachen können innerhalb der Seite eingesehen werden. 

Der Community-Gedanke bei Duolingo ist begeisternd, es gibt zahlreiche Helfer zur Erstellung der unterschiedlichen Sprachversionen. Deutschkurse sind inzwischen schon in Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Türkisch, Französisch und Russisch verfügbar. In chinesischer Sprache ist Deutsch noch nicht verfügbar, dafür Englisch. Duolingo hat damit ein hohes Potenzial auch ausländische Studierende anzusprechen und den Sprachunterricht zu unterstützen.

Duolingo ist eine tolle Alternative, wenn für kommerzielle Anbieter á la babbel.com kein Geld da ist oder man eine Sprache einfach mal kennenlernen will. Damit leistet Duolingo einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen Kommunikation und könnte das Sprachlernen weltweit erleichtern!


Konversation wird geladen